• Informatiobstag-1 Medizinstudium in Bratislava
Bratislava-1030x300 Medizinstudium in Bratislava

Medizinstudium in Bratislava

Die Slowakei bietet Abiturienten die Möglichkeit, auch ohne den in Deutschland geforderten hohen NC Medizin zu studieren. Das bedeutet, dass Du weder Wartesemester sammeln, noch ein anderes Studienfach wählen musst. Einzig ein naturwissenschaftlicher Test muss abgelegt werden, um an der Comenius Universität studieren zu können.

Während des Studiums der Zahn- oder Humanmedizin erwerben Studenten die Approbation, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz voll anerkannt ist, nach sechs Jahren. Sollten Studenten schon während des Studiums nach Deutschland zurückkehren und dort weiterstudieren wollen, ist das problemlos möglich. Denn: Alle Leistungen werden in Deutschland anerkannt!

Allerdings bringt das Studium an der Universität Bratislava viele Vorteile. Es ist auf Englisch, so dass Absolventen den Konkurrenten aus den deutschsprachigen Ländern gegenüber mit Sprachkenntnissen glänzen können. Außerdem werden Studenten sehr engmaschig betreut und erhalten intensiven Kontakt zu Dozenten und Professoren. Diese unterstützen auch bei der Behandlung einheimischer Patienten, um die Sprachbarriere zu umgehen.

Die Comenius Universität

Die Comenius Universität gibt es schon seit über 90 Jahren. Die im Jahr 1913 gegründete Universität ist nicht nur die älteste Universität, sondern mit ungefähr 20.000 Studenten auch die größte des Landes und zählt zu den 500 besten der Welt.

Comenius Medizinstudium in Bratislava

Medsk – Medizinstudium im Ausland – Medizinstudium in der Slowakei

Das englischsprachige Studienprogramm existiert bereits seit 1993 und gehört zu den besten englischsprachigen Medizinprogrammen in Europa. Die 13 Fakultäten beinhalten auch zwei medizinische, von denen eine in Bratislava und eine in Martin liegt. Angebotene Studiengänge sind Humanmedizin und Zahnmedizin.

Das Medizinstudium in Bratislava und die Betreuung der Studenten dort ist besonders gut. Die Lehrgruppen sind bei fortgeschrittenem Studienverlauf häufig nicht größer als 15 Teilnehmer und in Zahnmedizin kommt in der Gruppenarbeit ein Professor auf zwei Studenten.

Diese engmaschige Betreuung macht das Studium in Bratislava sehr interessant für Studenten aus der ganzen Welt. Das Medizinstudium dauert insgesamt sechs Jahre, also 12 Semester. Zum ersten Patientenkontakt kommt es nach etwa drei Jahren.

Im Gegensatz zum Medizinstudium in Deutschland muss in der Slowakei kein Physikum abgelegt werden – dennoch werden physikumsadäquate Leistungen in Deutschland anerkannt.

Nach sechs Jahren Medizinstudiums und bestandener Prüfung erhalten die Studenten den Titel MUDr. (Humanmedizin) oder MDDr. (Zahnmedizin).

Studiengebühren

Die Comenius Universität in Bratislava erhebt Studiengebühren in Höhe von 9.500 Euro jährlich für Humanmedizin und 11.000 Euro jährlich für Zahnmedizin.

AUF EINEN BLICK

Humanmedizin: 9.500 Euro Studiengebühren pro Jahr/2 Semester
Zahnmedizin: 11.000 Euro Studiengebühren pro Jahr/2 Semester
Studiendauer: 6 Jahre/12 Semester
Studiensprache: Englisch
Nach dem Abschluss: MUDr (Humanmedizin) – MDDr (Zahnmedizin)

Bratislava

Bratislava ist die perfekte Studentenstadt

Bratislava, zu Deutsch: Pressburg, ist die Hauptstadt der Slowakei und mit gut 400.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Dennoch ist sie übersichtlich, so dass junge Studenten sich schnell zurechtfinden können. Bratislava liegt an der südwestlichen Grenze der Slowakei am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn und ist die einzige Hauptstadt der Welt, die an mehr als einen Nachbarstaat grenzt. Aus diesem Grund genießen die Bewohner der Stadt die Vielfalt kulturhistorischer Einflüsse.

Als politisches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes ist Bratislava Regierungssitz der Slowakei sowie Standort mehrerer Universitäten, Museen, Theater und weiterer wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Institutionen. Außerdem besitzt Bratislava eine malerische Altstadt mit vielen bedeutenden kulturellen Einrichtungen.

Die geringen Lebenshaltungskosten machen Bratislava zur idealen Umgebung für Studenten. Vor allem, da der Lebensstandard durchaus mit dem aus dem Heimatland vergleichbar ist. Außerdem befindet sich die Hauptstadt der Slowakei in den wärmsten Gefilden des Landes, in denen es wenig regnet. Für eine angenehme Atmosphäre sorgen zudem die Donau und die vielen grünen Parks.

MEDsk ist der tägliche Begleiter durchs Studium

Um in Bratislava zu studieren, muss ein naturwissenschaftlicher Test abgelegt werden. Damit unsere Bewerber diesen bestehen, unterstützen wir sie mit einem Online-Kurs intensiv bei der Vorbereitung. Außerdem heben wir uns durch die besonders familiäre Atmosphäre ab: so unterstützen wir nicht nur bei der Wohnungssuche, sondern fungieren auch als Kontaktnetzwerk. Auf diese Weise können junge Studenten von erfahrenen Medizinern lernen und gemeinsam Bratislava entdecken. Selbstverständlich sind wir über die gesamte Dauer des Studiums als Ansprechpartner für unsere Studenten zu erreichen und garantieren eine angemessene Betreuung und Supervision.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen für ein Medizinstudium in Bratislava

Fotolia_©-Daniel-Ernst Medizinstudium in Bratislava

Das Abitur ist die Voraussetzung, um an der Comenius-Universität studieren zu können. Neben zwei beglaubigten Kopien des Abiturzeugnisses müssen Interessenten zwei Fotokopien des Reisepasses oder des Personalausweises sowie die beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde, ein Gesundheitsattest (Bestätigung eines Arztes über die Impfung gegen Hepatitis B) oder den Impfpass und vier Fotos der Größe 3,5 x 4,5 cm einreichen.

Anerkennung der Studienleistungen in Deutschland

Die in der Slowakei erworbene Approbation wird in Deutschland problemlos anerkannt. Für Absolventen bedeutet das, dass sie direkt nach Beendigung ihres Studiums nach Deutschland zurückkehren können, um sich als Arzt anstellen oder nieder zu lassen. Durch die hervorragenden Englischkenntnisse, die im Rahmen des Studiums in Bratislava erworben werden, haben junge Ärzte und Ärztinnen ihren Kollegen aus Deutschland gegenüber einen entscheidenden Vorteil.